Freitag, 1. Mai 2020

Die Wahlverwandtschaft: Maude MacMidgie

Tatatataaaaaaa! Tusch!
 
Gestern trat »Maude MacMidgie« in mein Leben und ich muss sagen ich bin verzaubert.
 
Maude kommt aus der Familie der Midges.
Die Highland Midge (Culicoides impunctatus) ist eine 2 Millimeter lange Stechmücke in Schottland. Gefährlich für uns Menschen sind jedoch nur die Weibchen. Sie benötigen für spätere Ei-Ablagen Protein, das sie im Blut finden. Dabei sind die Midges nicht wählerisch. Sie bedienen sich bei so ziemlich jedem Säugetier. Ihr Opfer entdeckt die Highland Mücke, indem sie dessen Atem riecht. Das kann die Midge im Umkreis von hundert Meter! Kein Entkommen also …

Maude wuchs allerdings nicht in den Highlands auf, sondern in Glas-gow. Und auch sonst schlägt sie aus der Art. Sie ist nämlich Vegetarierin. Schon bald bemerkte sie ihre Leidenschaft für Kuchen, den riecht sie im Umkreis von hundert Metern! Kein Entkommen also, was man auch an Maude sehen kann: mit der Zeit ist sie ein bisschen aus den Fugen geraten. Aber egal, zum Kuchenessen trifft sich täglich um viertel nach drei am Stammtisch im Eck in der Konditorei. Und Ihr wisst, was ich ahne: Aber bitte mit ...!

Von unten nach oben:
Kaffeekannenuntersetzer mit Deckelhalter, Vase, Flasche, alte Knöpfe, die Kopfbedeckung ist eine Eisschale to go (tatsächlich aus Plastik), Dekotörtchen

Das Leben ist wie Kuchenessen.
Ich empfehle: mit Sahne!




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.